Staketenzaun aus Holz

Der Staketenzaun altbewährt und noch immer aktuell

Jeder wird Staketenzäune schon irgendwo gesehen haben - besonders in kleineren Dörfern, vielleicht als Umzäunung älterer Grundstücke - aber Staketenzäune erleben zur Zeit eine buchstäbliche Renaissance. Durch das zunehmende Interesse an natürlich gestalteten Gärten und das ruhige Leben auf dem Land, wird nach passenden Gestaltungsmöglichkeiten gesucht. So wird auch den altbewährten Staketenzäunen wieder Aufmerksamkeit geschenkt.

Herstellung eines Staketenzaunes

Die Latten von Staketenzäunen werden aus unbehandeltem Kastanienholz gefertigt und überwiegend handgespalten. Das verwendete Holz wird in seiner Wuchsform belassen und auch Unebenheiten sowie Rinden- oder Bastreste verbleiben häufig an den Latten, welche oben angespitzt oder einseitig abgeschrägt sein können.

Mit einem Abstand von etwa einer Lattenbreite sind die einzelnen Staketen bzw. Latten mittels stabilem Zinkdraht miteinander verbunden. Je nach Zaunhöhe machen sich zwei oder drei Verbindungsebenen erforderlich, um eine angemessene Stabilität zu erreichen. Auf diese Weise entsteht ein flexibler Zaun, der in beliebiger Länge gefertigt und auch gekürzt werden kann. Zusammengerollt ist er dann im Handel erhältlich, was gleichzeitig den Transport erleichtert.

Aufstellen des Staketenzaunes

Die bereits erwähnte Flexibilität des Zaunes ermöglicht es, den Zaun auch in Bögen oder Winkeln aufzustellen. Er wird aufrechtstehend entlang der beabsichtigten Abgrenzung aufgerollt. Bei gerader Führung ist der Zaun im Abstand von drei bis vier Metern an Pfählen zu befestigen. Biegungen und Ecken erfordern eine entsprechende Abstands-Anpassung, um den Zaun im gewünschten Verlauf zu fixieren. Zur Befestigung des Zauns ebenfalls Draht zu verwenden, ermöglicht gegebenenfalls ein problemloses Umsetzen.

Eignung des Staketenzaunes

Ein so gefertigter Staketenzaun ist für jede Grenzführung geeignet und bedarf durch seine gute Haltbarkeit keiner regelmäßigen Pflege, so dass er auch an schwer zugänglichen Abschnitten empfehlenswert ist. Er macht einen schlichten aber rustikalen Eindruck und wirkt so besonders in Naturgärten oder mit naturbelassenem Hintergrund äußerst reizvoll und harmonisch mit der Umgebung.